Vergewaltigung

Vergewaltigungsskandal in Bayern, ist die STAATSANWÄLTIN Dr. B a l t z korrupt??

Vergewaltigungsskandal

Am Abend des 08.02.2019 berichtete mir meine damals 3 Jahre junge Tochter als ich mit ihr alleine im Schlafzimmer einen Film ansehen wollte, unter Tränen das der Papa A n d r e a s, M o u k o u l i s ihr an Ihrer Mumu ( Ihr Begriff für den Genitalbereich) aua gemacht habe.

Ich lief sofort zu dem Erzeuger ins Wohnzimmer und konfrontierte Ihn mit dem Vorwurf seiner Tochter und fragte Ihn was er getan habe. “Stimmt es das du Ihr an der Mumu weh getan hast, was hast du getan!!??”

Er sprang sofort hoch bezichtigte seine Tochter als noch klein und dumm und betitelte mich als psychisch krank. Ich erwiderte “pack deine Sachen und verschwinde”. Er hingegen maulte mich mit einem aggressiven Ton an er gehe nirgendwo hin, lief auf den Balkon setzte sich seelenruhig auf den Boden zündete sich genüsslich eine Zigarette an.

Meine Sohn saß völlig geschockt auf der Couch. Der Erzeuger kam nach seinem Zigarettenpäuschen ganz munter herein bäumte sich vor mir auf und fragte “Wo soll ich denn jetzt hin?” ich sagte ” das ist doch mir egal, geh doch zu deinen Eltern, aber wage es nicht dort nicht die Wahrheit zu erzählen warum ich dich rausschmiss”! Ich nahm meinen letzten Mut zusammen stellte mich vor Ihn hin und sagte geh,geh,geh!!

Mein Sohn weinte bitterlich denn er wusste was geschehen war, er erzählte mir nach dem der Erzeuger die Wohnung verließ, das er den Papa schon öfters gesehen habe mit Hand in der Hose, dass seine Hand stinkt wenn er Ihm die Zähne putzt, dass er an seinen Pipi rumgespielt habe und das gesehen hat. Auch das der Papa immer Videos auf dem Handy ansehe und er auch auf dem PC ( hier erschien eine Meldung wegen Kinderpornografie vom BKA auf dem Notepad des Erzeugers und war seit dem gesperrt) vom Papa beim Bilder aussortieren eine Frau mit Pipi unten dran gesehen hat.

Er hat ihm auch schon immer eingeredet das ich etwas im Kopf hätte und deshalb immer zu einem Arzt gehe. Ich fragte glaubst du das mein Schatz er antwortete nein aber ich habe mir Sorgen gemacht ich weiß das du nichts im Kopf hast. Du bist die einzige Vernünftige.

Als meine Tochter dann hörte das ich Ihren Peiniger der Wohnung verwies kam Sie aus dem Schlafzimmer setzte sich weinend zu uns auf die Couch und sagte der Papa hat das mit den Fingern gemacht, er hat auch mit der Hand auf die Mumu geschlagen. Wir weinten alle drei, Sie so lange bis Sie vor Erschöpfung einschlief.

Ich nahm mein Handy konfrontierte den Erzeuger erneut per Whatsapp und fragte was er widerliches getan hat , er äußerte sich zu keinem Zeitpunkt dazu, ein Unschuldiger reagiert anders, jetzt wurde mir klar das es stimmt was meine Kinder sagten. All die Anzeichen vorher schon, fügten sich zusammen, unsere scheinbar heile Welt zersprang in tausend Einzelteile.

Dabei sprach schon so vieles für eine Vergewaltigung an meiner Tochter, schon das täglich nächtliche erwachen und das klagen das Ihre Mumu schmerzt, ich war blind und hatte selbst so wie auch meine Kinder Angst vor dem Erzeuger, die komplette 10 jährige Ehe war geprägt von häuslicher Gewalt. Alle mussten tun was er verlangte, wenn nicht schlug er gegen Wände und Türen ( per Fotos dokumentiert) schrie uns an, spielte Pascha, nach außen hin tat er all die Jahre so als wäre er der liebende Ehemann und fürsorglicher Vater.

dav

Er spielte täglich mit meiner nackten Tochter unter Decke verstecken, Sie ließ sich nicht mehr von mir einkleiden egal wie sehr ich mich bemühte, der Erzeuger tat nichts dagegen, im Gegenteil er behauptete dies sei völlig normal und betatsche Sie unter der Decke und übte seine kranken Phantasien an Ihr aus. Meine Tochter nässte wieder vermehrt ein, knirschte Zähne wollte nicht mehr mit Ihm alleine sein weder in der Wohnung und schon gar nicht mehr auf dem Spielplatz oder an sonstigen Orten.

Wenn er den Raum betrat zuckte Sie zusammen, wenn er Sie auf die Nase küsste fing Sie an zu weinen und klammerte sich an mich. Ihre Aussprache wurde plötzlich zum Teil sehr unverständlich, Sie zog sich immer mehr zurück ist traumatisiert. Sie hatte Angst vor Ihm, genauso wie ich und mein Sohn.

Er schrie Sie an mit Eeeelinaaa ( Ihr zweit Name) , bei jeder Kleinigkeit, wenn Sie stolperte, wenn Sie versehentlich etwas verschüttete, ja sogar nachts wenn Sie aufwachte bitterlichst weinte und sagte Ihre Mumu macht aua. Meine Tochter fing an ihm zu sagen ich bin nicht dieses Mädchen ich bin ein anderes. Ich wusste damals noch nicht warum Sie das sagte. Ich war mit ihr auch oft bei einer Heilpraktikerin weil ich nicht nachvollziehen konnte wo all Ihre Symptome herkamen insbesondere die rote Scheide und der undefinierbare Geruch aus Ihrer Scheide.

Meinen Sohn brüllte er täglich extrem an, selbst seine Eltern wiesen Ihn hier oft in seine Schranken, es war so schlimm das er deshalb an den Wochenenden flüchtete zur Tante und lieber dort schlafen wollte, meine Bitte bei mir zu bleiben konnte er nicht nach kommen er wollte nicht in seiner Nähe sein.

Der Erzeuger sah sich täglich in Anwesenheit seiner Kinder und mir Pornos auf dem Handy an und abends als die Kinder schliefen verlangte er von mir diese perversen Dinge im Bett neben den Kindern zu praktizieren. Ständig lief er mit Hand in der Hose durch die Wohnung und kraulte sich seine Eier. Egal was ich sagte egal wie sehr ich bettelte er solle sich ändern den Kindern zu liebe, er machte es nicht im Gegenteil..

Am 09.02.2019 um 12.25 Uhr verständigte ich nun telefonisch die POLIZEIDIENSTSTELLE ERLANGEN erzählte von dem Geschehenen, sofort wurde eine Streife los geschickt, mit den beiden POLIZISTEN POM/A P r e g a r t n e r und PK S c h i c k e r t welche um 12.46 Uhr in der Wohnung eintrafen.

Meine Tochter zeigte nach Nachfragen meinerseits wo Ihr der Papa aua gemacht habe auf Ihren Kopf auf Ihre Arme und auf Ihr Geschlecht, Sie sagte “dass Sie der Papa an der Mumu angefasst habe”.

Mein Sohn wollte sich auf nachfragen von mir nicht äußern, auf die POLIZISTEN machte er laut Ermittlungsakten den Eindruck das er etwas wissen könnte, und wurde daher aufgefordert sein Handy auf den Tisch zu legen da die Beamten befürchteten er würde den Erzeuger informieren.

Ich berichtet den POLIZISTEN das ich den Erzeuger am 14.01.2019 mit meiner Tochter in der Badewanne erwischte, als ich den Raum betrat riss er die Hände erschrocken in die Luft und vermittelte den Eindruck als wurde er ertappt , sehen konnte ich durch dem Schaum im Wasser allerdings nichts. Ich erzählte das meine Tochter schon seit Baby an immer wieder eine Rötung im Genitalbereich hatte auch einen einmaligen Ausfluss im alter von 4 Wochen.

Die damalige Kinderärztin D o r o t h e a, S c h m i d-C o l b e r g sagte, dies wäre normal, durch die Ermittlungsakten erfuhr ich das diese behauptete ich wäre nie bei Ihr gewesen und hätte Ihr all diese Dinge nicht berichtet, warum Frau Doktor nicht vereidigt wurde ist mir bis heute nicht ersichtlich. Dennoch sagte Sie wohl aus” 2 mal, sowohl im Mai 2018 wie auch Januar 2019 hatte Marla Bauchschmerzen, Durchfall mit Fieber und Schmerzen im Scheidenbereich, Die Genitalien wurden NICHT untersucht”

Weiter zeigte ich den POLIZISTEN ein Foto vom 15.09.2016 auf dem Foto sind lange große Striemen auf den Po meiner Tochter zu sehen, ich fand das damals sehr merkwürdig ich konnte mir nicht erklären wo das her kam der Erzeuger äußerte sich damals schon nicht dazu. Das Sie sich die Striemen selbst zufügen hätte können war auch nicht möglich Sie war zu diesem Zeitpunkt erst 1 Jahr alt und trug noch eine Windel.

Ich berichtete, der Erzeuger schläft öfters mit meiner Tochter alleine im Bett, so auch die letzten Tage, ich kann nicht ausschließen das der Vorwurf meiner Tochter er habe Ihr aua gemacht an der Mumu mit der Hand, nicht auch gestern war, und das dies alles schon öfers geschehen ist.

Die POLIZISTEN hatten nun genug gehört und verständigten nach dringenden Verdacht der Vergewaltigung an meiner Tochter sowie vorsätzliche Körperverletzung sofort den KRIMINALDAUERDIENST Mittelfranken welcher um 14:30Uhr hier eintraf. KHKin S c h m i d t und KHKin W o l f r u m .

Ich wurde per Tonbandaufnahme erneut befragt und berichtete selbiges wie schon zuvor den anwesenden POLIZISTEN, ich teilte mit das meine Tochter immer wieder sagt der Papa habe an der Mumu aua gemacht Sie sagt nun auch das er Ihr auch auf den Kopf geschlagen habe. Im folgenden ein paar Einsichten in der über 40 Seitigen Ermittlungsakten ..

rbt
rbt

Auf weiters Nachfragen der KKHin S c h m i d t sagte meine Tochter der Papa war böse, er hat mich da gezogen (zog an Ihrem Kragen und Strickjacke)am Kopf hat der Papa mir wehgetan und an der Stirn.

Diese Erkenntnisse wurden dem JOUR STAATSANWALT Herrn S c h m a u s mitgeteilt, woraufhin er eine sofortige körperliche Untersuchung VERNEINTE!!!! Sollte der Erzeuger ebenfalls mit einer Untersuchung seiner Tochter einverstanden sein, könne dies, in Absprache mit den zuständigen FACHREFERENTEN ( wer hier gemeint ist , ist mir nicht bekannt)

Am Montag durchgeführt werden. Grundsätzlich sind an der GESCHÄDIGTEN berechtigte DNA Spuren des Vaters, aufgrund des täglichen Umgangs vorhanden. Somit wurde auf eine DNA Abklebung an der GESCHÄDIGTEN verzichtet. ( meiner Meinung nach hätte man das im GENITALBEREICH durchaus machen können denn dort haben DNA Spuren des Erzeugers nichts zu suchen).

Mein Sohn wurde nun überhaupt nicht mehr befragt, belehrt wurden wir auch nicht, auf Grund der Familiären Situation hätten meinen Kindern sogar die Aussagenehmigungen entzogen werden müssen, denn schließlich muss kein Kind gegen ein Elternteil aussagen, hier wäre ein ERGÄNZUNGSPFLEGER notwendig gewesen, welcher auf Grund des Wochenendes nicht abrufbereit war.

Am Montag meldete sich Frau KKHin B r a u n telefonisch bei mir und teilte mit das meine Tochter nun doch untersucht werden müsste. Die Untersuchung in der ERLANGER KINDERKLINIK fand am 14.02.2019 um 10:54Uhr statt. Hier der Bericht aus dem Bericht geht hervor das der sexuelle Missbrauch NICHT auszuschließen ist und weitere Untersuchungen von der STAATSANWALTSCHAFT NICHT vorgesehen sind. Dieser Bericht war auch völlig ausreichend.

Frau KKHin B r a u n schloss nun Ihre Ermittlungen ab und leitete alles an die STAATSANWALTSCHAFT ERLANGEN weiter.

Frau Dr. B a l t z als GRUPPENLEITERIN übernahm den Fall ( die mutmaßliche Freundin der VERZWEIFELTEN Verteidigerin B i r g i t, S c h e l t e r-K ö l p i e n des KINDERSCHÄNDERS A n d r e a s, M o u k o u l i s , diese ruft nämlich immer alle an und manipuliert Sie nachweislich ) ohne weiter tätig zu werden, dass auch noch ohne rechtlichen den geltenden Gesetzen entsprechenden Einstellungsbescheid und legte die Akten im Wissen der Vergewaltigung bei Seite.

Mit dem Wissen das laut Ermittlungen die Scheide meiner Tochter “fingergängig” ist, mit dem Wissen das zwei Ärztinnen aus der KINDERKLINIK ERLANGEN die Vergewaltigung NICHT ausschließen können. Teilte dann dem AG ERLANGEN der verhandelnden Richterin M a r g a r e t a, W i e s g i c k l mit das doch alles in bester Ordnung sei.

Sodann übertrug die Richterin dem Erzeuger am 23.12.2019 das volle Sorgerecht über das bereits traumatisierte und geschädigte mittlerweile 4 Jahre junges Mädchen auch das volle Sorgerecht über den nun 9
Jahre jungen Bruder. ( Die Kinder befinden sich im Goldenes Kinderdorf Würzburg da der Erzeuger Sie zur Strafe nach dem Sie berichteten was er Ihnen angetan hat , dort hin verfrachtete, er hat dort ungeschützten Umgang, laut Bericht auch 7 Stunden am Stück…

Das Frau Dr. B a l t z erfüllt den Straftatbestand der Strafvereitelung im Amt.

Doch Frau B a l t z treibt Ihre Spiele nun noch bis zur Spitze des Eisberges, ich zeigte den Vergewaltiger erneut an https://www.facebook.com/MelanieMoukoulis/posts/10217471110064987

und benannte folgende Zeugen, die beiden Ärztinnen der KINDERKLINIK ERLANGEN, die HEILPRAKTIKERIN meiner Tochter, den ARBEITGEBER des KINDERSCHÄNDERS die Firma SIEMENS AG in ERLANGEN da diese Kenntnisse über den bestehenden Burnout des VERGEWALTIGERS haben sowie auch die ÄRZTIN B e a t e,Ö t t i n g e r , meine Tochter, meinen Sohn, die Richterin M a r g a r e t a, W i e s g i c k l da in Ihrem eigenen Anhörungprotokoll genausten zu lesen ist was geschah.

Mich als Zeugin ebenfalls ich war schließlich 10 Jahre mit diesem Vergewaltiger verheiratet und besitze enormes Wissen über seine ekelhaften SCHANDTATEN. die STAATSANWÄLTIN Dr. B a l t z erdreistete sich trotzdem und zum zweiten mal NIEMANDEN zu befragen, dass Verfahren erneut ohne rechtlichen Bescheid einzustellen,

ich forderte Sie SOFORT noch am selbigen Tag auf eine Bescheid nach BGB §126 auszustellen und werde Sie nochmalig kommende Woche an IHRE PFLICHTEN erinnern.

In meinen privaten Dokumentationen befindet sich ein Video in dem meine Tochter erzählt was der VERGEWALTIGER A n d r e a s, M o u k o u l i s Ihr angetan hat, dieses Video möchte noch nicht mal einer sehen.

Nun darf sich jeder selbst eine Meinung bilden und Sie gerne auch kundtun, denn ganz klar dürfte sein, Straftaten sollten immer öffentlich bei Namen genannt werden, ich kann nicht hinnehmen das durch Unterdrückung oder Vertuschung von Beweismitteln ein Straftäter auf freien Fuß ist, ich könnte zu keinem Zeitpunkt mit meinem Gewissen vereinbaren das ich womöglich noch schuld hätte an einer weiteren Vergewaltigung, weil ich den Mund hielt und mich nicht traute alles zu veröffentlichen, wie dass ganze nun ausgeht bleibt ab zuwarten, die ÖFFENTLICHKEIT wird es erfahren denn Sie haben ein Recht darauf…

NEUES SCHREIBEN AN DIE STAATSANWÄLTIN ALS GRUPPENLEITERIN

Heliodaro Gründerin Verein HALT Wahrheit ans Licht

Rechtsstaat??

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: